Autor

Bücher/Texte

Projekte

Angebote

Aktuell




Kurzbeschreibung

Der Kobold der Träume

Der Kobold der Träume. Aufzeichnungen aus dem Unbewussten.

Gemeinsam mit Josef P. Mautner, eine Anthologie von 13 SchriftstellerInnen und KünstlerInnen. Picus Verlag Wien, 2006

Dreizehn Autorinnen und Autoren erzählen und interpretieren ihre Träume. Ein Lesebuch für alle, die selbst träumen und die »Ringkämpfe jede Nacht« (Franz Kafka) kennen, ein Buch der Erkundung nächtlicher Botschaften, eine Fibel fragiler Ahnungen und bizarrer Erinnerungen, quälender Ängste und rätselhafter Lüste.

Der Kobold der Träume spinnt das Garn der Geschichten. (Miguel Angel Asturias).

Träume sind die flüchtigen Begleiter unserer Nächte. In ihnen kehrt die Tageswirklichkeit wieder und gleichzeitig entsteht eine andere Realität. Selten und eher zufällig halten Menschen ihre Traumgeschichten fest. Dieses Buch versammelt Träume von Künstlerinnen und Künstlern. Sie alle gewähren Einblicke in die Sprach- und Bildwelten ihrer Träume, ohne ihnen aber ihr Geheimnis zu entreißen.

Was verbirgt sich hinter unseren Träumen? Bloß eine Abfolge individueller Bilder, »die für uns und niemand anderen etwas bedeuten« (Anna Mitgutsch) ? Oder sind Träume auch ein verschlüsselter Ausdruck der gesellschaftlichen Wirklichkeit, in der wir leben? Gehören Träume ausschließlich der oder dem Träumenden oder verstecken sich in unseren Träumen auch die unserer Vorfahren, sind sie etwas Archetypisches, das jeden Menschen betrifft, wie Bogdan Bogdanovic meint? Diesen Fragen gehen die Autorinnen und Autoren in Essays oder Interviews im Anschluss an ihre Traumaufzeichnungen nach.

Mit Texten von: Bogdan Bogdanovic, Editta Braun, Rudolf Habringer, Eugenie Kain, Josef P. Mautner, Anna Mitgutsch, Birgit Müller-Wieland, Margit Schreiner, Jutta Schwarz, Eva Sobieszek, Luna Gertraud Steiner, Vladimir Vertlib und Monika Wogrolly.