Autor

Bücher/Texte

Projekte

Angebote

Aktuell




Kurzbeschreibung

LiebesKind

LiebesKind. Eine Erfindung. Roman

Erstauflage bei Styria 1998, Neuauflage Verlag Edition Geschichte der Heimat, 2010

Die Entwicklungsgeschichte des Kinderdorfkindes Fritz voll unerwiderter Liebe, Mißverständnissen, gnadenloser Brutalität und der Lüge als Überlebensstrategie.

Keiner bemerkt etwas. Ich gehe früh zu Bett. Ich drehe mich zur Wand. Ziehe die Beine an den Körper. Nicht mehr ausatmen, Luft anhalten. Jetzt kommen die Tränen. Salziger Geschmack auf der Zunge. Keine Wut mehr. Nur kalt.

Dieser Roman ist die Nacherfindung einer Kindheit und Jugend in einem obersteirischen Kinderdorf der 60er Jahre. Er schildert die Geschichte von Fritz, einem Simplizius der Gegenwart, als Lebensgratwanderung zwischen Freundschaft und Verrat, Verführung und Mißbrauch, Chancen und Fallgruben, Krankheit und Simulation: Ein Leben geprägt von enttäuschter Liebe zur Kinderdorfmutter und einer phantasierten Nähe zur leiblichen Mutter.

Der Roman erzählt die Leiden, Taten und Mißgeschicke von einem, um den Geschichtsschreibung sich nicht kümmern wird, dem nachzuspüren trotzdem lohnt.