Autor

Bücher/Texte

Projekte

Angebote

Aktuell




Pressestimmen

Hansi Hinterseer lernt singen

„Das Bemerkenswerte an Habringers Werken: sie sind nicht nur witzig, sie haben auch beachtlichen literarischen Wert. So hätte Bernhard geschrieben, wenn seine vis comica über seinen Zorn die Oberhand behalten hätte. Habringer erweist sich mithin als ein Spaßmacher der hohen Kunst, dessen Satzkonstruktionen ein ebensolcher Genuss sind wie die Pointen, die sie enthalten. Im Prinzip eine einfache mathematische Gleichung: das Beste aus Farkas‘ „Bilanzen“ und Bernhards Romanen ergibt Habringer.“ Wiener Zeitung, 1.12.2000.

„Manchmal will das Lachen nicht aus dem Hals heraus, weil da Bilder und Facetten des Menschseins entstehen, die uns kein Fernsehgerät zu zeigen vermag. Dass Habringer über ein starkes komödiantisches Talent verfügt, dass er mit seiner Schreibhand geradezu geniale Satiren aufs Papier zu bannen vermag, wissen wir definitiv seit einem Jahr.“ Andreas Tiefenbacher, Die Furche, 11.1.2001.

„Habringer stellt die Dinge dar, so wie sie sind. Und macht deutlich, wie ernst das Komische sein kann. Habringers Prosa ist mehr als nur lustig. Alle Texte von „Hansi Hinterseer lernt singen“  haben etwas Irritierendes, manche der Pointen haben mit Spaß gar nichts zu tun, aber das bemerkt man erst beim Nachdenken nach dem Lachen.“ Andreas Weber, Die Presse 13.1. 2001